Suche
  • uroliva

Biobene Prostata Complex



Den ersten Kontakt mit Roggen- und Gräserpollen hatte ich im Jahr 2015, hier habe ich selbst an einer sehr mühsamen Prostataentzündung mit steigendem PSA (Prostataspezifisches Antigen) gelitten. Die Wirkung der in meiner Ausbildung zum Facharzt für Urologie erlernten, schulmedizinischen Therapien ist leider ausgeblieben. Durch einen lieben Kollegen, der in Deutschland wissenschaftlich tätig war, bekam ich Kontakt zu dieser Form von Präparaten.


Das Symptom, das mich am meisten behindert hat, war der starke Harndrang vor allem in der Nacht (10 mal Urinieren kleinster Harnmengen), natürlich war das steigende PSA kein positiver Aspekt, hier stand ich am Anfang einer Prostatakrebs-Abklärung. Als zusätzliche Beschwerden entwickelten sich ständig kalte Füße, Kopf/Nackenschmerzen, kalte Lenden, Hodenschmerzen, Verspannungen im unteren Rücken, Hüftschmerzen. Alle diese Symptome sind nach TCM dem Blasenmeridian zuzuordnen.


Ich habe dann mit dieser Form der Therapie begonnen, der Drang war etwa nach einer Woche nicht mehr vorhanden, die Therapie habe ich aber insgesamt 8 Monate fortgesetzt, hier fiel das PSA unter meinen Jahresdurchschnittswert. Eine Packung habe ich mir als Reserve behalten, nach 1 Jahr habe ich es verschenkt, da keine Therapie mehr notwendig war.


In meiner Ordination verordne ich dieses Präparat sehr oft und das auch zu einem hohen Prozentsatz erfolgreich, auch bei Frauen mit wiederkehrenden Harnwegsinfektionen.


Die Therapie ist ein wichtiger Ansatz, vor allem wenn ein erhöhtes PSA vorliegt und ein Prostatakrebs ausgeschlossen werden konnte. Eine Entzündungshemmung ist ein wichtiger Faktor für die Krebsprävention, da diese eine mögliche Ursache ist.


Wir beginnen immer mit 2 Kapseln täglich, reduzieren dann auf 1 täglich für 2-3 Monate, abhängig von der Schwere der Entzündung und der stärke der Symptome.


Da wir eine besondere Operation bei Prostatavergrößerung ambulant anbieten (Rezüm, Wasserdampfvaporisation der Prostata), stellen sich auch aus mehreren Bundesländern Patienten vor, etwa 50 % dieser Patienten konnten wir mit Prostata-Complex erfolgreich vor einer Operation schützen und diese im Krankenhaus absagen oder bei uns gar nicht erst planen.


Sollte die Therapie einmal versagen könnte auch eine bakterielle Komponente vorhanden sein, die wir im Normalfall im Anschluss an Biobene Prostata-Complex abklären.



302 Ansichten

Abo-Formular

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

©2020 Uroliva. Erstellt mit Wix.com